Bei schlechten Lichtverhältnissen bei Dunkelheit, Regen oder Nebel lauern für die Kinder auf dem Schulweg viele Gefährdungen. Aufgrund ihrer geringen Körpergröße sind sie im Straßenverkehr schwer sichtbar. Schulranzen nach der DIN-Norm 58124 sorgen für mehr Sichtbarkeit.

Schulranzen nach DIN-Norm

Schulranzengrafik

Eine Studie des Statistischen Bundesamts von 2013 zeigt, dass Kinder im Straßenverkehr besonders häufig zwischen 7 und 8 Uhr morgens verunglücken. Auf Grund ihrer geringen Körpergröße sind sie für Autofahrer meist erst sehr spät zu erkennen. Auch die Morgendämmerung sorgt im Berufsverkehr für sehr schlechte Lichtverhältnisse. Daher empfehlen Verkehrsexperten Mamas und Papas den Kauf eines reflektierenden Schulranzens. Die DIN-Norm 58124 kann für besorgte Eltern herangezogen werden. Diese Ranzen sind mindestens mit 20% fluoreszierenden (hell leuchtenden) und 10% retroreflektierenden (widerspiegelnden) Flächen ausgestattet sowie auf Materialeigenschaften und täglichen Gebrauch geprüft.

Step by Step bietet in den Serien "Touch", "Flexline". "Light" und "Comfort" und "2in1" eine große Auswahl an Schulranzen nach der DIN-Norm. Geprüft werden dabei neben der „optischen Warnwirkung“ die Eigenschaften „täglicher Gebrauch, Materialeigenschaften und Schadstoffe“. Doch was beinhalten diese Eigenschaften im Detail? Gerne bringen wir Licht in das Dunkel der DIN-Norm!

Optische Warnwirkung

Die Schulranzen werden auf die Warnwirkung bei Tag und Nacht geprüft. Dazu werden die prozentualen Flächenanteile aller hell leuchtenden (fluoreszierenden) und Licht wiederspiegelnden (retroreflektierenden) Materialien ermittelt.

Für eine ausreichende Warnwirkung bei Tag muss der Schulranzen mit mindestens 20% fluoreszierenden (hell leuchtenden) Flächen ausgestattet sein. Diese Flächen werden nach künstlicher Alterung durch Xenonlicht auf ihre Strahlkraft (Farbe und Leuchtdichte) nach DIN EN 471:2008-03 gemessen.

Nachts hingegen sind für eine ausreichende Warnwirkung mindestens 10% retroreflektierende (wiederspiegelnden) Flächen nötig. Diese Flächen werden auf Wirkung des trockenen Materials und Anteil der Flächen geprüft.

Täglicher Gebrauch

Geprüft werden in der Eigenschaft „täglicher Gebrauch“ ergonomische Trageeigenschaften, der Verschluss, das Packen und Verstauen, Standfestigkeit und Formstabilität sowie scharfe Ecken und Kanten.

Materialeigenschaften

Die in dem Schulranzen verarbeiteten Materialien werden auf Haltbarkeit, Wasserdichtheit und Reinigungsmöglichkeiten geprüft.

Schadstoffe

Alle Teile des Schulranzens, die Körperkontakt haben, werden auf allergisierende Farbmittel, Weichmacher (Phthalate), Organozinnverbindungen, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), Nonylphenol und Nonylphenolethoxylate geprüft. Die Schadstoffe dürfen keine Grenzwerte überschreiten.

Verwendete Materialien

Oralite Logo

Unsere speziellen Modelle erfüllen alle geforderten Eigenschaften und sind somit bei Tag & Nacht ein sicherer Begleiter.

Die Schulranzen von Step by Step verfügen über die notwendigen retroreflektierenden und fluoreszierenden Flächen.

Retroreflexion (Licht-Wiederspiegelung) entsteht dann, wenn Licht direkt zur Lichtquelle, zum Beispiel ein Autoscheinwerfer, zurückgestrahlt wird. In den Schulranzen sind Bänder der Marke Oralite verarbeitet. Durch die speziell entwickelte Technologie der geschützten Mikroprismen reflektieren die Spezialbänder bis zu 3 Mal mehr Licht als herkömmliche Glaskugelbänder. Sie können eine hohe Reflexleistung auf weite Entfernung vorweisen und funktionieren bei allen Wetterbedingungen. Zudem verfügen sie über eine schmutzabweisende, abriebfeste und abwaschbare Oberfläche. Das hochwertige Oralite-Material kommt unter anderem bei Sicherheitsbekleidung von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst zum Einsatz.

Da retroreflektierende Materialien nur dann leuchten, wenn sie direkt angestrahlt werden, sind zusätzlich fluoreszierende, hell leuchtende Flächen notwendig. Sie machen das Kind am Tag und in der Dämmerung erkennbar, auch wenn keine direkte Lichtquelle vorhanden ist.

DIN-Schulranzen von Step by Step

Geprüft und empfohlen Sigel

Mit vielen verschiedenen Designs ist bei Step by Step für jedes Kind der passende DIN-Schulranzen dabei. Diese stellen wir nun genauer vor:

Autos stehen bei Jungs hoch im Kurs. Mit der Sonderedtion „ADAC“ bietet Step by Step den kleinen Fans ein tolles Design, welches als Schulranzentypen „Flexline“ und „Touch“ erhältlich ist. Mit einem hochwertig gearbeiteten und als Applikation angebrachten Auto im Stil der „Gelben Engel“ überzeugt der Ranzen besonders durch seine hohe Leuchtkraft. Mit den fluoreszierenden und retroreflektierenden Flächen sind die Kids bei Tag und auch in der Dämmerung gut zu erkennen. Ein zusätzliches Plus ist das integrierte LED-Lichtband, das direkt an einem Knopf am Schultergurt bedient werden kann. Das Licht kann als Standlicht oder im schnellen und langsamen Intervall zugeschaltet werden.

Darüber hinaus ist der Schulranzen ergonomisch konzipiert und mit einer atmungsaktiven Polsterung ausgestattet. Das Modell „Flexline“ erlaubt über das Easy Adjust System sogar eine stufenlose Höhenverstellung des Tragesystems. Die Modelle sind natürlich nach den oben beschriebenen DIN-Normen getestet. Die ADAC-Sonderedition bietet Eltern die Sicherheit, die sich für ihren Nachwuchs wünschen, und erfüllt den kleinen ABC-Schützen den Traum von perfekten Schulranzen.
Als Pendant zum ADAC-Ranzen gibt es für Mädchen den Ranzen im Design „Pegasus Rainbow“. Dieser verfügt ebenfalls über ein integriertes LED-Lichtband und ist somit der perfekte Schutzengel für Ihr Kind.

Um für jedes Kind den passenden Ranzen zu haben gibt es die DIN-Ranzen in verschiedenen Designs. Mit den Motiven „Butterfly Dancer“ und „Horse Family“ sind kleine ABC Schützinnen im Straßenverkehr sicher. Für Jungen wird das Sortiment durch die Motive „Space Pirate“, „Polizei“ und „Top Soccer“ ergänzt. Die Schulranzen verfügen über große gelbe Reflektor Flächen, welche bei jeder Helligkeit dafür sorgen, dass Kinder unterwegs nicht übersehen werden. Passend zu den Schulranzen sind natürlich auch Federmäppchen, Turnbeutel und Schultüte erhältlich. Auch diese DIN-Ranzen sind umfangreich auf Sicherheit, Gebrauch und Schadstoffe geprüft. Darüber hinaus sind sie mit dem AGR- und dem BAG-Siegel als besonders rückenfreundlich ausgezeichnet und unterstützen die gesunde körperliche Entwicklung des Kindes.

DIN-Schulranzen im Überblick

DIN-Schulranzen